Filmblock II

Donnerstag, 30. Mai 2019 | Beginn 20:00 Uhr
Freizeithaus Buxtehude


 

CARLOTTA’S FACE

Animation | 2018 | 05:00 min
Regie: Valentin Riedl, Frédéric Schuld

Als Kind hat Carlotta nicht gewusst, dass die Menschen um sie herum Gesichter haben. Sie erkennt nicht mal ihr eigenes Gesicht. Jahre später erfährt sie von einem seltenen, unheilbaren Defizit ihres Gehirns. Schließlich war es Kunst, die es ihr ermöglichte, sich endlich selbst wiederzuerkennen.

(Animation: Frédéric Schuld)


 

WO SIE IST

Sci-Fi Romanze | 2017 | 16:24 min
Regie: Linda Gasser

Wie beeinflusst Big Data letztendlich unsere individuelle Freiheit?
Es ist das Jahr 2184 und Big Data ist allgegenwärtig. Es wurde ein ausgeklügeltes System zur Analyse von Menschen entwickelt. Perfekte Partnerempfehlungen sind zur Norm geworden. Achille will aber selber einen Partner finden. In einer Gesellschaft, in der Matchmaking seit Generationen systematisch ist, scheint es jedoch unmöglich, eine Frau allein zu überzeugen. Die Menschen verlassen sich eher auf Big Data als auf ihre möglicherweise fehlerhafte Intuition. Aber Achilles menschliche Wünsche scheinen in dieser auf Effizienz ausgerichteten Welt absurd zu sein. Wenn er auf die Suche nach dieser spontanen, authentischen Verbindung geht, findet er auf Schritt und Tritt Herausforderungen. Zufällig landet eine junge Frau, Eleni, in seiner Werkstatt. Je näher er zu ihr kommt, desto ängstlicher wird sie vor ihm. Die Situation eskaliert und Achilles Mutter versucht, ihn zur Vernunft zu bringen. Er gibt schließlich auf und lässt Eleni frei, aber anscheinend hat er etwas in ihr verändert.

(Kamera: Paul Becht)


 

IT’S A BOY

Thriller | 2018 | 06:57 min
Regie: Simon Albin

Eine junge Mutter wird immer mehr von ihrem eigenen Baby entfremdet. Überwältigt von der Situation fällt ihr nur eine Erklärung für ihre unmütterlichen Gedanken ein: Ihr Kind wurde durch einen identischen Doppelgänger ersetzt.

(Kamera: Christina Albin)


 

DIFFERENT DIRECTIONS

Tanzfilm | 2016 | 05:15 min
Regie: Jasmin Luu

‚Different directions‘ ist ein Kurzfilm über zwei Charaktere, die sich das erste Mal begegnen und durch die Sprache des Körpers verbinden.

(Kamera: Arend Krause)